Message an EA DICE

      Message an EA DICE

      Dieser Post ging per Mail an

      Jens Kosche CEO EA Germany
      Lars Gustavsson Creative Director Dice
      Frank Wulpert Creative Director EA Germany


      Ebenfalls haben wir dies auf der Offiziellen Battlefield Site / Facebook gepostet und der Beitrag wurde in weniger als 2 Std von 3.500 Usern betrachtet ,etliche male geteilt und Kommentiert.
      Ob wir ein dadurch ein Ergebnis erziehlen steht erstmal in den Sternen aber anhand der Kommentare sehen wir
      " Wir sind nicht allein was diese Meinung angeht "

      Enttäuschung Pur,

      an dieser Stelle möchte ich EA / DICE erstmals dazu beglückwünschen, dass Ihr ganz kurz vor einem Sieg steht.
      Ihr habt es in nur 2 Titeln geschafft fast alle Communitys/ Clans zu zerstören.
      Großartige Arbeit!! In Battlefield 1 habt Ihr etlichen Communitys das Genick gebrochen, und die die es überlebt
      haben den macht ihr jetzt den gar aus.Das nenne ich mal Kriegsführung.
      Wie kann man bitte als Unternehmen so engstirnig sein und nicht sehen was ich direkt vor euren Augen abspielt.

      Natürlich kann ich nur von meinen persönlichen Eindrücken sprechen, aber da ich ebenfalls eine Community führe
      kann ich euch sagen, keiner von Uns würde aktuell noch einen Pfennig in einen BF Titel investieren, und wenn ich den Diskussionen
      und Unterhaltungen in diversen Foren & Sozialen Medien Glauben schenken darf stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine da.
      Schaut doch selber mal in unseren Facebook Gruppen rein und hört euch den Frust der Spieler an .
      Battlefield Germany ( 30.000 Leute in der Gruppe ) Mit der Verkündung zu Battlefield 1 keine Server mehr zu bringen die über Drittanbieter
      laufen habt ihr 50% der Communitys den Todesstoß verpasst – die wenigen Gläubigen unter uns mussten sich Monatelang mit mangelnden
      Administrativen Möglichkeiten durchkämpfen um einen halbwegs gut besuchten Server zu stellen.

      Zu Anfang mit 10/10 pro Seite zum Start - konnten sich wenige Communitys leisten da Sie nicht über die Spielerzahlen / Favoriten verfügten
      ergo waren viele gefrustet und gaben es auf einen Server zu mieten. Irgendwann wurde dies gepatcht, da war es aber zu spät um einen neuen Server bekannt zu machen.

      In 2 Jahren Entwicklungszeitraum hat es EA/DICE nicht für nötig gehalten sich diesem Problem zu stellen, oder gar eine Erklärung abzugeben.
      Im Gegenteil das Serverprogramm hieß bis zum Ende Beta und es wurden nachdem Frühlings Patch 2017 keine relevanten Server Tools mehr hinzugefügt.

      PFUI SCHÄMT EUCH, EIN ARMUTSZEUGNIS HOCH 10 meiner Meinung nach.

      Unsere Community besteht seit Battlefield 2 und hat immer fleißig die BF Titel gekauft sowie 1-2 Server für die Community gestellt.
      Dies zog sich durch alle Battlefield Titel “Battlefield 2 bis Battlefield 1” (9 Titel gesamt) Unsere Community bestand immer aus 70 und 90 Spieler.
      Um diese Spieler glücklich zu halten mieteten wie immer fleißig Gameserver. Um in einer Sprache zu sprechen die EA wahrscheinlich versteht.

      XXXX Spieler x EA Titel + 2 Server x 12 Jahre = Befinden nur wir uns im 4bis5 stelligen Bereich mit Battlefield 1 schrumpfte unsere Community
      enorm , Schuld daran war das Fehlen der gewohnten administrativen Fähigkeiten einen Server bereitzustellen.
      Man Entzog den Drittanbietern die Möglichkeit das Server Geschäft weiterzuführen was Sie Jahrelang gut
      gemacht haben ( zu mindestens aus unserer Sicht ) , und speiste die Community mit einem Serverprogramm ab was administrativ unter aller Schublade war.
      Man konnte für 300 € im Jahr seinem Server einen Namen geben und ein paar Grundeinstellung tätigen. Natürlich ist dies nicht der Hauptgrund für
      die folgenden Zahlen macht aber definitiv einen hohen Prozentsatz aus.

      wenn man sich nur die Spielerzahlen PC von Nov/Dez 2016 (RELEASE) (BF1 –ca.: 129.000 PC) ansieht
      und mit den Zahlen 1 Jahr später 09/2017(28,209 PC) vergleicht
      kommt man auf einen Verlust von über 70%.
      Jetzt vergleicht mal die Zahlen mit BF5 20.11 - 20.12 trotz Weihnachtsgeschäft gehen die Zahlen der aktiven O-User zurück und hier reden wir über ein
      sichtbares Ergebnis nach 1 Monat! das oben aufgeführte Beispiel war auf 1 Jahr gerechnet! jetzt nach dem Release von “ Battlefield V “ hält man es noch
      nicht mal für nötig überhaupt eine Information seitens Server Programm zu veröffentlichen.Es wurde mal gesagt
      “ JA soll kommen “ aber das war es auch, stattdessen gibt es Neuigkeiten über neue Skins, Echt Geld Währung und Wöchentliche Bugs die implementiert
      werden damit das Spiel noch unspielbarer wird. Für mich gehörte es immer zur Entspannung nach einem Arbeitstag mit meinen Freunden aufs Schlachtfeld
      zu gehen,und ein paar Stunden den Alltag zu vergessen, aber aktuell ist es alles andere nur keine Entspannung, im Gegenteil Ich bin enttäuscht, gefrustet und
      teilweise erbostüber das was Battlefield 5 (EA DICE) uns antut. Ich spiele mit vielen von unseren Leuten seit Jahren aber die aggressive Stimmung die gerade
      herrscht erschreckt mich zutiefst. Nicht nur das ein Bug den nächsten jagt ( was klar ist bei solch Größenordnung an Spiel ) Spielabbrüche
      • Doppelter Ladebildschirm
      • Grafikfehler
      • Waffen Balance
      • Fahrzeugbalance
      und und und Nein wir als Hardcore Spieler, Treue Kunden über 12 Jahre sind noch nicht mal eine Information Wert was das Fehlen der Mietbaren Server angeht.
      Natürlich bewirkt eine einzelne Aussage nicht viel – aber EA DICE wenn euch so viel an den Communitys liegt wie ihr überall publiziert dann solltet Ihr mal reagieren.
      WIR BRECHEN AUSSEINANDER , eine Community nach der anderen geht kaputt, und viele gibt es nicht mehr in Deutschland , die Leute wollen nicht gezwungen werden
      auf Casual Servern zu spielen. Wenn ihr so weiter macht – werdet Ihr bald das restliche Vertrauen verspielen. Gibt uns eine INFORMATION zum RSP , versprüht
      ein wenig Hoffnung. Wir verlangen doch keinen Release Termin nur eine Information

      Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Ein frohes Fest
      Ich hab's schon bei Facebook gesagt und ich sage es hier gerne noch mal: Du übertreibst massiv! Das RSP fehlt aktuell gar nicht, das Spiel funktioniert ziemlich gut und fühlt sich auch gut an. Klar, Server, die sich frei verwalten lassen, wären schön. Aber Bf1 hat gezeigt, dass es diese nicht mehr geben wird.
      gut das es Meinungsfreiheit gibt - denn wie du bei Facebook und allen anderen Sozialen Netzwerken ( Reddit - mmog - facebook - Twitter ) sehen kannst teilen 95% derer die geantwortet haben unsere Meinung und wir reden nicht über 10 Kommentare !! alle addiert kommen wir auf aktuell über 650 Kommentare*. Und wir reden hier nur vom Deutschen Post.

      Aber jeder so wie er meint , der eine so der andere so..
      Du störst dich daran, dass es kein RSP gibt? Warum?
      Das Spiel ist aktuell so ausgelegt, dass es keinen erhöhten Waffenschaden, bzw. reduzierte Lebensenergie benötigt. Man tötet und stirbt schnell genug. Einzig friendly fire und die ein oder andere Kleinigkeit täte dem Spiel gut. Aber sonst... Bf5 hat nicht mal ein Problem mit Snipern. Es ist völlig anders konzipiert als Bf1, wo es zwingend notwendig war, dass private Server kommen, um die verkorksten Einstellungen auszugleichen.

      Natrlich ist es schön, wenn es private Server gibt, auf denen man regelmäßig spielt und immer die gleichen Leute trifft. Wir waren gerne bei euch unterwegs und haben euch auch gerne finanziell unterstützt - das würde ich auch sofort wieder tun.
      Ich glaube kaum, dass EA/Dice die Fehler vom RSP zu Bf1 wiederholen wird. Dass da die Tools katastrophal waren, steht gar nicht zur Diskussion. Die warten jetzt einfach mal ab, was die Community so sagt. Aber die Community hat an sich gar kein Problem, dass es kein RSP gibt. Die Community hat eher Probleme damit, dass Bf5 wesentlich anspruchsvoller als sein Vorgänger ist und man einen neuen Spielstil erlernen muss.
      Also den Post an sich finde ich gut, jedenfalls wird geschrieben was das Problem ist. In Punkt Hardcore gehen die Meinungen auseinander mit den Antworten: Was ist Hardcore? Hardcore hat nicht nur mit 200% Dmg zu tun, auch weglassen der Minimap oder des HUD ist ein Zeichen von Hardcoreservern. Ich habe im Moment selbst eine Pause, weil ich von 4 Spielen 3 Cheaterverseuchte Server hatte. Auf dem einen war ein Wallhacker mit Aimbot der jeden mit Headshot ins Jenseits befördert hat und auf dem anderem war ein Wallhacker der durch Wände sehen konnte. Zudem ist die Fanbase ingame gerade mega Asozial. Man kann trotz Filter (den ich an dieser Stelle brutal unnötig empfinde) immer noch shit sagen und mit bisschen Fantasie: "You piece of shit" kreieren.
      Immer lächeln und winken.... Du kannst sie nicht alle töten.
      Aber vielleicht so irritieren, dass sie vor einen Bus laufen.